Es besteht die Möglichkeit, Rechtsanwalt Lenz als Vortragenden einer Informationsveranstaltung zu beauftragen. Aktuell stehen folgendeThemen zur Verfügung:

Freiheitsentziehende Maßnahmen in Pflege- und Wohnheimen
Die Veranstaltungen richten sich gleichermaßen an Pflegepersonal, privat und beruflich Betreuende und Heimbetreiber als auch an Betroffene und ihre Angehörigen. Inhaltlich sollen Handlungskompetenzen sowohl in tatsächlicher als auch in rechtlicher Sicht beim Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen (Fixierungen, Einschluss, Medikamente) vermittelt werden. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Gebiet der straf- und zivilrechtlichen Haftung.

Abmahnung und Vollstreckung durch Rechtsanwälte und Inkasso
Die Veranstaltungen richten sich in erster Linie an privat und beruflich Betreuende sowie deren „Schützlinge“. Geschult wird insbesondere der Umgang mit außergerichtlichen Abmahnschreiben, Zahlungsaufforderungen, Mahn- und Vollstreckungsbescheiden durch Anwaltskanzleien und Inkassobüros. Rechtlich liegt der Schwerpunkt vor allem auf dem Gebiet des Urheber- und Medienrechts („filesharing“, Kartenmaterial, Kontaktbörsen, Pseudoverträgen usw.).